Wirtschaftswachstum am Beispiel eines Würstelstandes

220px-wuerstelstand_in_wien_110606In dieser Episode erfährst Du, wie man einen gut florierenden Würstelstand an seinem weiteren Wachstum hindern und ihn zu rapide sinkenden Erträgen bringen kann. Interessant daran ist, dass ein einziger Mensch es geschafft hat, den Besitzer in derart negative und damit letztlich in destruktive Stimmung zu versetzen. Dieser hat zu sehr auf seinen in Amerika lebenden studierenden Sohn gehört. Dadurch hätte der erfolgreiche Besitzer fast seine durchaus lukrative Einkommensgrundlage verloren.

Wichtig: Die Meinung eines Akademikers gilt ebenso nur als Meinung wie die Aussagen eines jeden anderen Menschen. Es ist und bleibt unumgänglich, sich selbst ein Bild von der Lage zu machen und auf die eigenen Erkenntnisse zu vertrauen. Sie sind die wichtigste Basis für deine Entscheidungen. Selbstvertrauen der Wirtschaftstreibenden stärkt die Wirtschaft. Miesepetrigkeit und schlechte Laune richten Schaden an.

Fazit: Sieh dich um, vertrau auf Deine eigenen Wahrnehmungen und handle dementsprechend. Das hilft dir selbst und damit setzt du Impulse für Wachstum.

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith 🙂
Bildquelle:  Wikipedia

Was ist Ihre Meinung zum Thema?

* Erforderliche Felder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht