Warum gute Zusammenarbeit mit anderen auch der Selbstliebe nützt

Wenn der Kunde einen Abnahmeprüfer zu seinem Lieferanten entsendet, damit dieser die fertig gestellte Ware überprüft, bevor sie versendet wird, liegt Spannung in der Luft. Es handelt sich meistens um teure Ware, man möchte möglichst keine Beanstandung. Umso schlimmer, wenn sie dann kommt – und noch dazu berechtigt.

Das passiert meistens dann, wenn die verschiedenen Fachabteilungen nicht wertschätzend und ausreichend miteinander kommunizieren. Wenn man eine Abteilung sozusagen ausschließt, hat das meistens weitreichende Folgen.

Doch wer hat diese misslungene Kommunikation verschuldet? Halt, das ist die falsche Frage. Die richtigen Fragen lauten: Wie können wir sofort den Schaden minimieren? Wie werden wir verhindern, dass uns das nochmals passiert?

Dafür müssen dann doch die verdrängten Aversionen angesprochen und ausgeräumt werden. Durchaus mit Hilfe eines externen Moderators. So gelingt das schneller, wertschätzender und damit auch kostensparender. Diese Mühe lohnt: Danach funktioniert die Zusammenarbeit reibungsloser und der Kunde erhält tatsächlich, was er bestellt hat. Die Beteiligten lernen dabei meist auch, ihre Meinungsverschiedenheiten konstruktiv zu nützen.

 

Ich freue mich über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast

Herzlich grüßt Dich Deine Edith 🙂

www.magie-selbstliebe.com

 

P.S.  Wenn Dir mein Podcast gefällt, dann würde ich mich sehr freuen wenn Du mir auf iTunes eine Bewertung, gerne auch mit 5 Sternen 🙂 hinterlässt.

Buchempfehlung

Friedrich Glasl Konfliktmanagement

Was ist Ihre Meinung zum Thema?

* Erforderliche Felder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht